FLARM - Erste Erfahrungen

Dank Andi, Frieder, Uli und Kaba wurden die FLARM-Geräte sehr zügig in die Flugzeuge eingebaut. Das externe Display wurde bei allen Flugzeugen direkt im Sichtfeld des Piloten platziert - meist direkt an der Oberkante der Instrumentenbrettabdeckung.

 Image Das FLARM-Display in der D8


Am vergangenen Samstag, dem 8.4. konnten wir dann die ersten Erfahrungen mit den FLARM-Geräten in der Praxis sammlen. Das Wetter ermöglichte schon Flüge über 400km an der Alb entang, wo auch viele andere Flugzeuge unterwegs waren.
Alle waren sich einig, daß das FLARM eine sehr wirksame Hilfe zur Erkennung von anderen Flugzeuge ist. In mehreren Fällen wies FLARM uns auf Flugzeuge hin, die wir sonst gar nicht wahrgenommen hätten. Wenn's dann in Einzelfällen enger wurde, und FLARM mit Blinken und Hupen auf sich annähernde Flugzeuge hinwies, blieb ausreichend Zeit um Ausweichmaßnahmen einzuleiten.
Vorbehalte bezüglich dem Thermikkreisen erwiesen sich ebenfalls schnell als unbegründet. Beim Einkreisen in einen Pulk mit anderen Flugzeugen, fängt FLARM zwar zu Blinken an, beruhigt sich aber nach dem 1. Kreis wieder. Anhand der Dioden kann dann immer verfolgt werden, wo sich das nächste Flugzeug befindet.
Es bleibt zu hoffen, daß möglichst rasch auch die Flugzeuge nachgerüstet werden, die heute noch ohne FLARM unterwegs sind - und das sind doch noch relativ viele.
Nicht nur deshalb bleibt das aufmerksame Rausschauen und Absuchen des Luftraumes rund um das eigene Flugzeug nach wie vor unerlässlich !

Das Handbuch steht bei den 'Dokumenten' im internen Bereich zum Download zur Verfügung.