Willi Jauch ist tot

  • Willi_Jauch

Am 26. Januar 2016 verstarb unser Gründungsmitglied und langjähriger Vorsitzende Willi Jauch im Alter von 96 Jahren. Ein langes, arbeitsreiches und erfolgreiches Fliegerleben ging damit zu Ende.

Bereits als Jugendlicher vor dem 2. Weltkrieg und während der Kriegsjahre fliegerisch aktiv, war Willi Jauch 1950 bei der Wiedergründung der Fliegergruppe Dettingen von Beginn an dabei. 1954 übernahm er das Amt des 1. Vorsitzenden und stand der Fliegergruppe 36 Jahre lang vor; 1990 übergab er die Leitung in jüngere Hände. In dieser Zeit nahm die Fliegergruppe einen beachtlichen Aufschwung – hin zu Ihrer heutigen Gestalt. Der Auf- und Ausbau des Fluggeländes, die  Übernahme der Flughalle vom BWLV und die kontinuierliche Erweiterung und Modernisierung des Flugzeugparks waren die wichtigsten Errungenschaften seiner Amtszeit. Auch nachdem Willi Jauch Ende der 90er Jahre altersbedingt seine Lizenzen aufgab, blieb er ein gerne gesehener Gast auf dem Fluggelände, der  die Entwicklung ‚seiner‘ Fliegergruppe weiterhin aufmerksam verfolgte.
In Anerkennung seiner Leistungen für den Verein und den Luftsport verlieh ihm der Baden-Württembergische Luftfahrtverband 1985 die Wolf-Hirth Medaille in Gold.
Mit Willi Jauch verliert die Fliegergruppe Dettingen eine große Persönlichkeit. Wir werden seine Verdienste um die Fliegergruppe nicht vergessen!