Richard Eppler feierte den 90. Geburtstag

  • Richard Eppler

Der weit über die Grenzen der Fliegerei hinaus bekannte Prof. Dr. Richard Eppler feierte am 28. Juni 2014 seinen 90. Geburtstag. Seit langen Jahren ist Richard aktives Mitglied der Fliegergruppe Dettingen - auch wenn er die fliegerischen Aktivitäten in den vergangenen Jahre altersbedingt zurückstecken musste. So ist Richard, der unter Fliegerkameraden nie Wert auf Titel und Formalitäten gelegt hat, trotzdem immer noch regelmäßiger und natürlich gerne gesehener Gast auf unserem Fluggelände unter der Teck. Auch aufgrund dieses guten Verhältnisses  konnte die Fliegergruppe vor einigen Jahren seinen bis dahin privat geflogenen Twin Astir III, für dessen Tragflügelprofile er u.a. verantwortlich zeichnete, von ihm übernehmen und setzt diesen nun erfolgreich in der Ausbildung der Flugschüler ein.

 Im Folgenden sind einige wichtige Meilensteine in der Karriere von Richard aufgeführt:

  • geboren 1924 in Ulm
  • Abitur 1942
  • Studium des Flugzeugbaus in Stuttgart 1943 – 1945 und der Mathematik in Tübingen und Stuttgart 1945 – 1948
  • Diplommathematiker 1949
  • Promotion Dr. rer.nat. 1951
  • Unterschiedliche Leitungspositionen bei Fa. Bölkow.
    in dieser Zeit Entwicklung des  weltweit ersten Faserverbund-Flugzeugs, dem „Phoenix“ 1955-1957 zusammen mit Hermann Nägele und Rudi Lindner
    sowie Entwicklung und Vertrieb des Nachfolgers, dem "Phoebus"
  • Habilitation 1959 in Stuttgart und 1960 in München.
  • Berufung zum Ordinarius 1968 an der Universität Stuttgart
  • Leitung des Instituts für Angewandte und Experimentelle Mechanik 1968 - 1989
    Einrichtung der Arbeitsgebiets "Strömungsmechanik" mit den Schwerpunkten "Numerische Strömungsmechanik" und "Entwurf von Tragflügelprofilen".
  • Nach fast 22 Jahren erfolgreicher Tätigkeit auf diesem Lehrstuhl die Emeritierung 1989.

Für seine wissenschaftlichen Leistungen erhielt er u.a. die folgenden Ehrungen:

  • Lilienthal-Preis 1942
  • Ostiv Award 1963
  • Bundesverdienstkreuz am Band 1985
  • Ludwig-Prantl-Ring 2006

Die Fliegergruppe Dettingen gratuliert Richard sehr herzlich und wünscht ihm weiterhin viel Gesundheit und viel Spaß und Freude im Kreis seiner Fliegerkameraden.