Aller guten Dinge sind drei

  • Vanessa mit Fluglehrer Uli vor dem Start

Innerhalb von drei Wochenenden kann die Fliegergruppe auf drei frischgebackene Alleinflieger zurückblicken. Die vorerst letzte im Bunde war Vanessa Kugel, die es Tim und Rosa nachmachte, und sich ihrer Fluglehrer auf dem zweiten Sitz entledigte. Diese waren am vergangenen Wochenende Werner Neubold und Uli Häfner, die ihr die notwendige Reife und das Beherrschen aller notwendigen Flugzustände bescheinigten, um zum ersten Alleinflug starten zu dürfen.

Nach dem ersten Solostart gratulierten die an der Startstelle Anwesenden zunächst per Handschlag und Blumenstrauss - und nach dem Einhallen der Flieger dann mit dem obligatorischen Klaps auf den Po, der aufgrund der "Ermahnungen" der Fluglehrer bei den Mädels sehr viel gnädiger ausfiel, als bei den Jungs.

  • der obligatorische Blumenstrauss nach dem 1. Start

  • Vanessa kann noch lachen