Start in den Sonnenaufgang

Halb sechs Uhr auf dem Kreuzberg bei Kronach. Die erste Dämmerung erhellt den Flugplatz. In den Zelten der Dettinger Segelflieger klingeln die Wecker. Noch etwas schlaftrunken werden die am Vorabend aufgebauten Flugzeuge vom Tau befreit und zur Startstelle gebracht und die Winde aufgebaut.
Kurz nach sechs Uhr mit dem Auftauchen der Sonne am Horiznt erfolgt der erste Windenstart. Das Sunrise-Fliegen war einer der Höhepunkte beim diesjährigen Fluglager der Dettinger in Oberfranken. Eineinhalb Stunden später und nach insgesamt 10 Windenstarts, bei denen alle Flugschüler das besondere Licht des Sonnenaufganges aus der Luft genießen konnten, wird der Flugbetrieb unterbrochen. Nun war Frühstück zur Stärkung angesagt. Im krassen Gegensatz zu den vergangenen Tagen herrscht heute eine eigenartige Stille - entweder aufgrund der Müdigkeit, oder der Verarbeitung der Eindrücke der letzten Stunden.

  • sunrise-001
  • sunrise-002